Krawattologie: Die Krawatte, was sie über den Träger aussagt. Krawatten und Psychologie.


Krawattologie: Die Krawatte, was sie über den Träger aussagt. Krawatten und Psychologie.
5 (100%) 5 vote

Die Krawattologie oder die Kunst den Mann hinter der Krawatte zu erkennen:

Der Selbstbewußte:
Er liebt die Harmonie, die Zurückhaltung, die Einfarbigkeit, die gleiche Farbe des Einstecktuchs mit der Krawatte. Er liebt schöne Stoffe, mit neuen schönen graphischen aber dezenten Mustern. Der Krawatten Stoff ist klassisch, verdeckt von einer Weste. Er kann gut über die Liebe reden, ist sehr beständig aber nicht immer sehr lustig.

Der Schüchterne:
Er trägt einen unauffälligen, schmalen Knoten. Seine Krawatte reicht exakt bis zum Gürtel, seine bevorzugten Farben sind dunkel oder sehr gedeckt.

Der Sportliche:
Sein Krawattenknoten ist locker, anschmiegsam und lässig. Er liebt Farben, Motive, Club Krawatten, am besten waschbare weiche Krawatten. Die Krawatte hat eine schöne Breite und schmiegt sich gut an, manchmal auch ein sehr leichter Stoff.

Der Künstler:
Er bindet seinen Krawattenknoten (wenn er Talent hat) mit der Einfühlsamkeit seines Intellekts der ihn charakterisiert und der Art des Uninteressierten. Die Krawatte ist anschmiegsam und breit.

Der Bürokrat:
Peinlich darauf bedacht keine Phantasie oder Vorstellung zu zeigen, trägt er stets klassische, gedeckte Kombinationen. Die Krawatten sind eintönig oder sehr regelmäßig gemustert. Sein Krawattenknoten ist nach genauer Methode gebunden, täglich perfekt geometrisch, die Stoffbreite ist durchschnittlich, alles in allem sehr Gleichförmig.

Der Casanova:
Seine Krawatte ist kurz und sein Krawattenknoten auffallend. Er provoziert durch seine ganze Art der Aufmachung.

Der Snob:
Er mag sich nicht verstecken und bleibt fest im Griff der Couturiers (sich in der einen oder anderen Art zu präsentieren) Es muß teuer und exotisch sein um ihm zu gefallen. Vorsicht, seine Intelligenz ist möglicherweise primitiv, wenn seine Krawatte nach der Farbe des Wagens ausgewählt ist.

Der Anarchist:
Er trägt oder trägt keine Krawatten: Wenn er sie trägt, ist das wichtigste für ihn zu provozieren, dem Träger ist es gleichgültig welche Form oder wie er sie trägt. Leidenschaftlich und heftig, er liebt die einfachen Knoten und Kniffe.

Der Punk:
Er mag schmale Krawatten, in der Art von Schnürbändern und so sieht auch das Übrige aus: ungewöhnliche Farben und Materialien, provokante Formen.

Mehr Informationen zur Krawatte als Statussymbol.

Sei fair und teile...Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on Pinterest