Wie stellt der Herr seine Kleidung zusammen?


Wie stellt der Herr seine Kleidung zusammen?
5 (100%) 5 vote

„Kombiniere“ sollte Ihre Devise lauten, wenn Sie ausziehen sich anzuziehen. Ausgangspunkt Ihrer interessanten und lohnenden Expedition ins Reich des guten Geschmacks ist Ihr Anzug. Nach seiner Farbe und seinem Dessin richtet sich Ihr Hemd, nach diesen beiden wiederum die Krawatte.

Zu einem uni grauen Anzug können Sie einfarbige oder gemusterte Hemden in Weiß, Pastell, Beige, Bleu, Grün oder Rosenholz tragen. Zum uni braunen Anzug passen die gleichen Töne, aber bei Rosenholz heißt es aufpassen! Zu einem blauen Anzug kommen nur Weiß, pastell, Beige oder Grau in Frage.

In puncto Krawatte ist bei einem uni Hemd lediglich die Farbe sorgsam abzustimmen. Die Wahl wird höchstens durch die Vielfalt der überaus attraktiven Dessins erschwert. Vorsicht bei gemusterten Krawatten zum gemusterten Hemd! Zeigt der Anzug ein Dessin (Glencheck, Streifen usw.), so behalten die eben erwähnten Hemdfarben ihre Gültigkeit. Auf lebhafte Streifen- oder Karo-Muster sollten Sie lieber verzichten. Die Krawatte zum gemusterten Anzug mit einfarbigem Hemd richtet sich in erster Linie nach seinem Farbton. Ein dezentes Muster, z.B. Krawatten -Streifen zum gestreiften Anzug, ist nicht nur eine Möglichkeit, sondern die Gelegenheit, individuelle Note und Geschmack zu zeigen.

Haben Sie sich jedoch zu einem Anzug und Hemd in kräftiger Musterung entschlossen, so werden Sie immer zu einer uni Krawatte greifen. Sie wirkt durch einen aparten Farbton oder eine Strukturoberfläche interessant.

Diese Grundregeln sollen Ihnen Wegweiser im Bereich der modischen Kombinationen dienen. Sie weisen Ihnen die großen gängigen Straßen und führen Sie sicher ans Ziel. Die kleinen, bisweilen etwas mühevollen, aber sehr reizvollen Pfade müssen Sie (oder vielleicht die Dame an Ihrer Seite?) selbst entdecken und erproben ….

Sei fair und teile...Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on Pinterest