Korrekte Tageskleidung gut angezogen im Büro und Geschäft


Beurteile die Seite

Gelegenheit: Stadt, Geschäft, Büro

Anzug: Zwei- oder Dreiknopf-Einreiher, auch Zweireiher mit ein oder zwei Schließknopfpaaren. Uni, dezente Streifen vielleicht auch Glencheckdessins.
Schmale Hose mit oder ohne Umschlag, Fußweite 42 bis 46 cm.
Weste aus gleichem Stoff oder dezente Phantasieweste, möglichst einfarbig.

Hemd: Weiß oder in zarten Pastelltönen, uni oder gemustert mit dezenten Ton-inTon-Effekten oder Streifen, Kentkragen.

Krawatte: Seiden oder Polyester Krawatten mit kleinen Figuren oder Streifen in leuchtenden oder hellen Grundfarben im harmonischen Kontrast zum Anzug. (auch gemusterte Fliegen)

Krawattenknoten: Einfacher Knoten, italienischer Knoten.

Strümpfe: Einfarbig oder dezent gemustert, passend zum Anzug

Schuhe: Schwarze und braune Schnürschuhe oder Slipper aus glattem oder Narbenleder.

Kopfbedeckung: (auf Wunsch) Rundeinschlaghut, Camber oder Snapbrim in grau, braun, schwarz oder rauchblau, auch Homburg oder Delta. Im Sommer auch Strohhut

Mantel: Einreihig, Raglan mit verdeckter Leiste oder durchgeknöpft, zweireihiger Ulsterpaletot, Regenmantel.

Schal: Kleingemusterter oder feiner Unischal im Kontrastton zum Mantel.

Schirm: Schwarzer oder farbiger Schirm (grau, blau, braun, dunkelgrün) auf Anzug bzw. Mantel und Hut abgestimmt. In der Aktentasche und im Auto passender Taschenschirm.

Handschuhe: Braune oder graue Lederhandschuhe.

Sonstige Attribute: Weißes oder je nach Hemdton pastellfarbendes Einstecktuch, auch mit farbigen Kanten, abgestimmt auf die Krawatte, schmale Hosenträger.

 

Sei fair und teile...Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on Pinterest